Wissenschaftliche Evaluation zu Marte Meo

Fazit: “Marte Meo ist also eine mögliche Methode, eine Haltungsänderung zu erzielen”

Im Auftrag des Kirchenkreises Hamburg-Ost führte die Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW) eine Untersuchung an den ersten sechs Kitas durch, um einen eventuellen Qualitätszuwachs durch eine Marte Meo Fortbildung objektiv messen zu können. Dabei wurde zunächst der Ist-Zustand der Interaktionen mit den Kindern vor Beginn des Marte Meo Kurses per Video und Fragebogen erhoben und die gleiche Untersuchung nach Ende der Fortbildung durchgeführt.
Die einzelnen Marte Meo Elemente wurden in fünfminütigen Videos sekundengenau ausgezählt; es ließ sich ein deutlicher Zuwachs bei wichtigen Grundlagen wie “Blickkontakt”, “Bestätigen des Kindes”, “handlungsbegleitendes Sprechen”, “positive Töne und Gesichtsausdruck” und weiteren Elementen erkennen.

Zitate aus der Evaluation der HAW

Der Prozess der Marte Meo Fortbildung wird von den pädagogischen Fachkräften positiv erlebt bezogen auf:
• ihre eigene Rolle, die als entspannter erlebt wird,
• die Kommunikation mit dem Kind, die als aufmerksamer und zugewandter erlebt wird,
• das Team, im Sinne von „an einem Strang ziehen“ und
• die Eltern, da sich das Videomaterial ganz besonders als Grundlage für die Kommunikation über das kindliche Verhalten eignet.

• Dabei ist die Videodokumentation als ein Instrument besonders hervorzuheben. Sie ermöglicht Beobachtung ohne sofortige Interpretation und bedarf gleichzeitig keiner langen abstrakten theoretischen Auseinandersetzung, da sie praxisbezogen entwickelt wurde.
• Die auf das Kind bezogenen Aussagen richten sich zum einen individualisiert auf die Entwicklung einzelner Kinder, die durchweg wahrgenommen und positiv konnotiert wird.
• Deutlich wird die Realisierung der Wirkung der Erziehungshaltung auf die Kinder. Daraus ergeben sich hier vor allem Aspekte wie „Zeit geben“, „Warten“, „Impulse der Kinder wahrnehmen“ und eine positive Grundhaltung zu dem und Aufmerksamkeit für das Kind.
• Insgesamt zeigt sich in der Zusammenschau der Änderungen, dass es eine Veränderung im Sinne einer Zunahme des Verhaltensrepertoires der Erzieherinnen gab.